Angebote - 8 PLUS

Direkt zum Seiteninhalt
CRM & Human Factors-Training
Ihr effektiver Baustein zum Risiko-Management und Threat and Error Management (TEM)
Nicht die einzelne Person macht ein System sicher, sondern das Team!
Darauf zielen unsere CRM- und Human Factors-Trainings ab. Wir bringen die Mitglieder des Teams -ob aus der Luftfahrt, Medizin, Unternehmen oder Organisationen-  emotional zusammen.
Wir schärfen mit unseren Trainings das Verständnis jedes Einzelnen für den Faktor Mensch, verbessert die Teamkommunikation, das Fehlermanagement sowie die Entscheidungsfindung.

Die Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten wird positiv gestärkt und die Sicherheit in kritischen Situationen wird damit maßgeblich erhöht.

Unser Konzept schließt die Lücke zwischen reiner Fachexpertise, etablierten Verfahren und Prozessen zur Gewährleistung einer verbesserten Flug- , Patienten- und Unternehmenssicherheit.

Wir bieten Ihnen diese Trainings auch in Zusammenarbeit mit unserem Partner an.  
Fakten aus dem Bereich Luftfahrt
Durch CRM-Trainig gesenkte Unfallrate in der Luftfahrt
CRM entstand aus einem NASA-Workshop im Jahr 1979, der eine Erhöhung der Flugsicherheit zum Ziel hatte. Die Untersuchungen der NASA ergaben, dass der Hauptgrund für schwere Flugunfälle menschliches Versagen war und die Hauptprobleme die Kommunikation an Bord, Kompetenzkonflikte innerhalb der Crew und zum Teil die Entscheidungsschwäche der Piloten waren.

Effiziente Kommunikation, flache Hierarchien und Situationsbewusstsein und eine schnelle Entscheidungsfindung haben seit Einführung des CRM-Ansatzes die Flugunfälle um 80% reduziert

Das Konzept des Crew Resource Managements gehört mittlerweile zum weltweiten Standard bei der Ausbildung von Flugpersonal.
Fakten aus dem Bereich Medizin
Durch Human Factors-initiierte Zwischenfälle in der Medizin
Nach Schätzungen zahlreicher Untersuchungen, der Faktor Mensch mit einem Anteil von 70-80% als die entscheidende Ursache für die Entstehung von Fehlern im Behandlungsprozess, in dessen Folge Komplikationen und unerwünschte Ereignisse zu Schädigungen oder gar zum Tode der Patienten führen.

Medizinische Behandlungsfehler zählen zu den 10 häufigsten Todesursachen weltweit.

Studien belegen, dass es sich bei Zwischenfällen oftmals nicht um mangelnde „technical skills“, also tatsächlich fehlendes Können (oder Wissen) handelte, sondern dass Fehler als Verkettung mehrerer Ursachen entstehen und es zumeist an „soft skills“ wie z.B. Kommunikation und Organisation fehlte.
Zurück zum Seiteninhalt